.briefkastenkultivierung.

Ein jeder Mensch der eine Postkarte kauft ist gleichzeitig Teil meiner nächsten Ausstellung mit dem Geld der Postkarten spare ich erneut nach der BuchBerlin (sonderausstellung) für meine ERSTE GROßE AUSSTELLUNG.

Die unsichtbaren Verbindungen, werden in der Visualisierung sichtbar. 

Ganz gleich ob sie alle zur Ausstellung kommen oder nicht. 

Aber es wäre wunderhübsch wenn wirklich jeder Mensch dabei sein kann um zu sehen was aus der Finanzierung entstanden ist.

Eine Art-Crowdfounding Analog und Digital aber das was dabei entsteht ist viel mehr. 

Menschen verbinden sich auch hierdurch, berühren  einander neu.

 

 

Eine Postkarte kostet 3euro

 

es gibt aber auch .POSTPACKS. wie zb. das

.injederfaserliebeliebespaar.  (2karten) 9euro

.schwarz/weiß.(7karten) 21euro

.onelinetagz.(7) 21euro

.das gesamte pack mit 18 stück plus geschenk. 54 euro

 

alle karten die ich versende geht noch ein porto drauf, von 3 euro. 

 

.versand,verpackung,briefmarke,zeit.

 

Info/Bestellung folgt unter Kontakt, hier können sie mit gerne eine Nachricht schreiben. 

 

herzlichen dank & liebe grüße, su

 

.kultivierungstylez.

Zwischen all dem Digitalism, mails und verschiedenen Nachrichten Diensten wie sms und co, leidet nicht nur die Kommunikation von Gesicht zu Gesicht. Gefühle für einen Menschen und das Gefühl für sich selbst verändert sich sowie Haltung,Gestik und Mimik,Respekt & Achtung füreinander und voreinander. Die  Zwischenmenschlichen Beziehungen im allgemeinem Sinne gehen meiner empfindsamkeit immer mehr verloren. Zwischen missbrauch & konsum ist der mensch selbst zum konsumieren von Menschen geworden und er selbst wird oftmals angesehen wie eine Ware. Viele Menschen verlieren sich selbst zwischen dem wahren wert und dem waren wert, und nicht nur den überblick für das Wahrhaftige sondern für sich selbst, ihr selbst in diesen seltsamen Welten im Komsumrausch und unserer normalen Normalität. Zudem ist die Kultivierung der Handschrift ein teil unseres selbst und  hat arg nachgelassen dabei war die Handschrift immer ein eigener Ausdruck des Menschens und hatte ihre eigene persönliche Psychologie.

.Briefkästen.

Viel zu viele  menschen haben nur noch Rechnungen & Werbung in ihren Briefkästen.

mit meiner Briefkastenkultivierung möchte ich Menschen anhalten einem lieben Menschen eine hübsche Postkarte zu schicken und somit Freude & Liebe zu verbreiten.

 

Zudem sind Postkarten Besonderheiten die schon vieles überstehen können und in 30 Jahren noch gefunden werden können und vielleicht erneut einen schönen Moment aufgreifen. 

 

Liebesbriefe gehen heute leider immer mehr verloren, oder aus Langeweile entstehen in den verschiedenen Netzwerken sinnlose Kommunikationen.  

 

Ein Mensch der sich die Muse nimmt etwas handschriftlich einem Menschen zukommen zu lassen bewegt sich hier in einem anderen Gefühl und in einer anderen Verbindung zu sich Selbst und dem Menschen an den er dies richtet.

 

Der handschriftliche Schreibfluss ist etwas ganz zauberhaftes und für mich ist die Briefkastenkultivierung eine Hommage an die Welt der Liebesbriefe all der Liebespaare und Menschen die sich liebevolle Worte zusendeten grade in schweren Zeiten in denen sie weit getrennt waren und somit eine Hommage an das leben Selbst in seiner Wichtigkeit den Menschen liebe zu zeigen und es ihnen auch zukommen zu lassen in form der kleinen Geste welches als Medium etwas ganz besonderes ist. .injederfaserliebe. su