.MI$$$ulee.

 .protagonistin zwischen sein & werden.

                            

Frauen 2017

  • mental starke schöne wesen
  • geistig, seelisch& körperlich vollwertige geschöpfe                                        
  • königinnen
  • großmütter
  • mütter
  • tanten
  • schwestern
  • freundinen
  • liebhaberinnen
  • huren
  • künstlerinen
  • geschäftsfrauen
  • ehefrauen
  • lehrerinnen
  • sängerinnen
  • stripperinnen
  • philosophinnen
  • politikerinnen
  • polizistinnen
  • rechtsanwältinnen
  • arschitektinnen
  • ärztinninen
  • schriftstellerinnen
  • filmproduzentinnen
  • milliardärinnen
  • olympiasiegerinnen
  • astronautinnen
  • soldatinnen
  • lkw-fahrerinnen
  • pilotinnen
  • weggefährtinnen
  • freiheitskämpferinnen
  • menschen

 

  • gleichberechtigung.                             irritierende angelegenheit wenn man in betracht zieht, das die gleiche arbeit,im gleichen job zwischen mann und frau noch immer eine diferenz hat.
  •  zwangsverheiraten ist immernoch aktuell
  •  kleine mädchen und gar babys werden an erwachsene männer verkauft mit geselschaftlicher ligitimation zb in nordafrika und gar der geschlechtsakt vollzogen. mädchen mit 12 schon mehrfach verheiratet und geschieden und bereits mütter. 
  • in vielen ländern sind frauen nichts wert und werden daher als säuglinge vermehrt abgetrieben.
  • die erziehung von mädchen gleicht oft der vorstellung von gefügigkeit.
  • die sexualisierung ist auf dem höhepunkt angekommen.
  • in einigen schulen findet bereits frühsexualisierung statt.
  • durch die werbeindustrie implizierte dauergeilheit und pornografische einbürgerung der normalität als solche sind nun auch räumlichkeit in diskusion (oder gar schon vorhanden, das genau weiss ich nicht) die es schülern ermöglicht als rückzugsort experimentell sich im sexualkundeunterricht in schulen zu beteilien mit verschiedenen sexspielzeugen und pornofilmen, da der pornokonsum womöglich eine normalität erreicht hat und bereits kleine grundschulkinder im handy youporn besuchen können. 
  • auch davon die rede ist , das in kindergärten die frühsexualisierung durch seltsame sexuelle spiele soilerisch erlernt und ausgetestet wird. in unterschiedlichen netzwerken tauchen diese themen immer wieder auf und in NRW sorgt ein spielebuch für aufregung nur ist jehne so still und leise- das nichts davon in die nachrichten dringt.
  • es ist wichtig als mensch als frau, als mädchen für sich ein gefühl zu haben, sich zu beschützen vor ausbeutung und auf das eigene gefühl zu vertrauen nein zu fühlen und das auch zu sagen.grenzen ziehen und verteidigen im selbstschutz und ander nicht über die eigenen grenzen laufen zu lassen oder über die des andern.
  • das gleiche gilt natürlich für männer&jungs.
  • zudem ist die phädophilie durch magazine wie vouge ganz normal in dem das kleine mädchen zur frau posiert. ein sexueller marktwert zum waren wert und darüberhinaus eine ganze industrie in der frau und kleine mädchen als ware verkauft werden.
  • abgesehen von vergewaltigungen und missbrauch kleiner mädchen und frauen wie zb der aktualität nach in indien aber auch gegenwärtig die gewalt gegen eine junge Berlinerin von 24 Jahren die von zwei Männern zusammengeschlagen wurde.       gewalt gegen frauen...
  • Studie "Gewalt gegen Frauen in Paarbeziehungen"

    Frauen sind demnach von häuslicher Gewalt mehr bedroht als durch andere Gewaltdelikte wie Körperverletzung mit Waffen, Wohnungseinbruch oder Raub. Zu den Risikofaktoren gehören neben Trennung oder Trennungsabsicht auch Gewalterfahrungen in der Kindheit und Jugend. Frauen werden keineswegs nur in sozialen Brennpunkten von ihrem männlichen Partner geschlagen, vergewaltigt, beschimpft oder gedemütigt. Die Studie "Gewalt gegen Frauen in Paarbeziehungen", die in 2009 veröffentlicht wurde, belegt, dass auch Frauen in mittleren und hohen Bildungs- und Sozialschichten in einem viel höheren Maß Opfer von Gewalt werden, als dies bislang bekannt war. 

    Kriminalstatistische Auswertung zu Partnerschaftsgewalt 2015

    Die Polizeiliche Kriminalstatistik (PKS) ist eine der wichtigsten Datenquellen zur Beschreibung und Analyse von Kriminalitätslagen. Für die Auswertung zu Partnerschaftsgewalt hat das Bundeskriminalamt die Daten zu Opfern und Tatverdächtigen folgender ausgewählter Straftaten herangezogen: Mord und Totschlag, gefährliche Körperverletzung, schwere Körperverletzung, Körperverletzung mit Todesfolge, vorsätzliche einfache Körperverletzung, Vergewaltigung, sexuelle Nötigung, Bedrohung und  Stalking.

    Die Zahlen geben einen Überblick, in welchem Umfang und mit welchen Ausprägungen Gewalt in Paarbeziehungen bei der Polizei bekannt wurde (Hellfeld). Im Jahr 2015 wurden durch ihre Partner oder Ex-Partner insgesamt 127.457 Personen Opfer von Partnerschaftsgewalt,  davon knapp 82 Prozent Frauen. Fast die Hälfte von ihnen lebte zum Tatzeitpunkt mit dem Täter in einem Haushalt (49 Prozent).

    In 2015 wurden in Deutschland Frauen Opfer von Partnerschaftsgewalt

    • von vorsätzlicher einfacher Körperverletzung: über 65.800,
    • von Bedrohung: über 16.200
    • von gefährlicher Körperverletzung: über 11.400,
    • von Stalking: über 7.900,
    • von Mord und Totschlag: 331.

    Bei Vergewaltigung und sexueller Nötigung in Partnerschaften sind die Opfer zu fast 100 Prozent weiblich, bei Stalking und Bedrohung in der Partnerschaft sind es fast 90 Prozent. Bei vorsätzlicher, einfacher Körperverletzung sowie bei Mord und Totschlag in Paarbeziehungen sind 80 Prozent der Opfer Frauen. 

  • quellenangabehttps://www.bmfsfj.de/bmfsfj/themen/gleichstellung/frauen-vor-gewalt-schuetzen/haeusliche-gewalt/haeusliche-gewalt/80642?view=DEFAULT
  • ps. klar gibts auch ne menge veränderungen aber die feiern wir heute und rufen uns jene ins gedächnis sie mit stärke weiter zu verändern.
  • Proakativ als Protagonistin deines Lebens und somit deines Lebensumfelds.    
  • amokamore für alle meine schwestern!                          

.inspirationen seit meiner kindheit.

6. Juli 1907, Coyoacán, Mexiko 13. Juli 1954, Coyoacán, Mexiko
.Mexikanische Malerin.
surealismus/modernue kunst/magischer realismus

Simone de Beauvoir

Sie war  Schriftstellerin, Feministin.

Die Selbstbehauptung der Frau in einer ''männlich'' dominierten Gesellschaft zum Hauptanliegen ihres Lebens und Schreibens.

Simone de Beauvoir wurde am  09.01.1908 in Paris
Gestorben starb am 14.04.1986 in Paris

1957 wurde der frau in deutschland das erste mal ermöglicht, ein eigenes bankkonto zu öffnen.

 

 

 

Bundesweites Hilfetelefon

Mit dem Hilfetelefon "Gewalt gegen Frauen" gibt es unter der kostenlosen Telefonnummer 08000 - 116 016 Unterstützung und Hilfe bei allen Formen von Gewalt gegen Frauen. Neben den betroffenen Frauen können sich auch Angehörige, Freunde und Menschen aus dem sozialen Umfeld sowie Fachkräfte an das Hilfetelefon wenden. Das Hilfetelefon ist rund um die Uhr erreichbar, die Beratung ist vertraulich und in mehreren Sprachen möglich.